Pflegeleitbild

Unsere 1989 gegründete Sozialstation steht unter der Trägerschaft der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes unseres Trägers haben wir ein Leitbild entwickelt, an dem sich unsere Pflege orientiert.

Das Leitbild ist für alle Mitarbeiter/innen verbindlich und wird mit ihnen besprochen. Wir verpflichten uns zur regelmäßigen Überprüfung der Inhalte alle zwei Jahre und zur Umsetzung bei der täglichen Arbeit. 

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der pflegebedürftige Mensch mit all seinen Fähigkeiten, Bedürfnissen und Problemen. 

Unser Ziel ist es, eine Atmosphäre der Offenheit und des Vertrauens zu schaffen, in der eine kooperative Zusammenarbeit auch mit Mitarbeitern/innen anderer Bereiche möglich ist. Das vorrangige Ziel unserer Pflege ist es, den Klient/innen ein Verbleib in ihrer gewohnten und vertrauten Umgebung zu ermöglichen und somit ihre Selbstbestimmung und Selbständigkeit zu erhalten und zu fördern. Wir unterstützen Sie bei der Fortführung Ihres Haushalts sowie bei der Förderung sozialer Kontakte. Unsere Pflege beinhaltet ergänzend dazu die Hilfe bei der Körperpflege, der Ernährung, der Erhaltung der Mobilität sowie der vom Arzt verordneten häuslichen Krankenpflege. 

Wenn Sie es wünschen, werden Ihre Angehörigen in die Pflege miteinbezogen. Wir besprechen gemeinsam die Ziele und die Pflegemaßnahmen, so dass Sie im Rahmen Ihrer Möglichkeiten an der Genesung oder Rehabilitation mitwirken können. Für uns heißt das, dass wir Ihnen keine Tätigkeiten abnehmen die Sie allein bewältigen können, sondern wir Ihnen Wege zeigen, die Ihnen helfen diese Dinge allein bewältigen zu können. Neben der aktivierenden Pflege ist es uns ein Anliegen, eine Atmosphäre zu schaffen, in der Sterbende würdevoll Abschied nehmen können. 

Unser Pflegedienst wird von qualifizierten Mitarbeiter/innen geleitet und unsere Pflegemitarbeiter/innen sind durch regelmäßige Fortbildung stets auf dem aktuellen Wissensstand. Eine Orientierung an dem Bezugspflegekonzept von Monika Krohwinkel, welches die Bedürfnisse der Menschen in 13 Aktivitäten nach existenziellen Erfahrungen einstuft, ermöglicht uns die kontinuierliche Betreuung und Versorgung unserer Klient/innen durch eine feste Gruppe von Mitarbeiter/innen. Dadurch wird gleichzeitig die Eigenverantwortung unserer Mitarbeiter/innen verlangt und gefördert. Um alle Beteiligten auf einem aktuellen Informationsstand zu halten, finden regelmäßig Besprechungen und Übergaben statt. Das führt zur ständigen Verbesserung der Pflegequalität und der individuellen Pflege auf hohem Niveau und somit zur Förderung Ihres Wohlbefindens.