Ein Hinweis zu Cookies & Datenschutz

Dieses Internet-Angebot speichert Informationen als Cookies (Textdateien) auf Ihrem Computer. Außerdem werden Webdienste anderer Anbieter wie Youtube und Google Maps eingebunden. Durch die Nutzung von www.krankenhaus-waldfriede.de erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unter Datenschutz können Sie die Einstellungen jederzeit anpassen und erhalten weitere Informationen.

 

Einstellungen

Wählen Sie, was sie zulassen möchten:

Diese Website wird...

    Diese Website wird nicht...

       
      ×
      Unser Gesundheitsnetzwerk in Steglitz-Zehlendorf

      Medizin aktuell

      Arthritis der Hände
      Handchirurgie, obere Extremität und Fußchirurgie, Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie

      Rheumatische Erkrankungen sind im Alltag eine große Belastung und gehen mit Schmerzen und Bewegungseinschränkungen einher. Früher hat man die erkrankten Gelenke versteift, heute können in der Regel Schmerzfreiheit und die Wiederherstellung der Bewegung erreicht werden. Zur Behandlung des Patienten arbeitet ein interdisziplinäres Team eng zusammen. Die Therapie kann aus einer Übungsbehandlung, der Hilfsmittelanwendung und Medikamentengabe sowie einer Operation mit modernen handchirurgischen Techniken bestehen. Oft werden diese Maßnahmen in Kombination angewendet.

      Flyer als Download
      Termin
      Dozent:Dr. med. Martin Lautenbach
      Datum:23. Oktober 2019
      Beginn:18:30 Uhr
      Ende:20:00 Uhr
      Raum:Krankenhaus Waldfriede, Großer Saal
      Adresse:
      Haus A
      Argentinische Allee 40
      14163 Berlin
      Kosten

      Die Teilnahme ist kostenfrei.

      Schlaflos durch die Nacht
      Tagesklinik Waldfriede

      Etwa ein Viertel der Menschen unseres Landes sollen an Schlafstörungen leiden. Inzwischen ein Alltagsphänomen. Schlaf hat Funktionen, die ihn notwendig und wichtig machen, weshalb wir nicht auf ihn verzichten können. Aber was hilft, welche Strategien sind kurz- und langfristig sinnvoll einzusetzen? Biologische, psychologische und soziale Interventionen werden vorgestellt und diskutiert.
      Dr. Hopf mit seiner langjährigen Erfahrung als Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie wird Hintergründe und Entstehungsbedingungen von Schlafstörungen erläutern. Verständnis für Veränderungen der Schlafarchitektur erleichtert in der Regel auch den Umgang damit. Auch wenn keine Wunder zu haben sind; es lohnt sich geduldig zu üben und immer besser zur inneren Ruhe oder zu Traumreisen zu gelangen.

      Flyer als Download
      Termin
      Dozent:Dr. med. Herald Hopf
      Datum:13. November 2019
      Beginn:18:30 Uhr
      Ende:19:30 Uhr
      Raum:Krankenhaus Waldfriede, Großer Saal
      Adresse:
      Haus A
      Argentinische Allee 40
      14163 Berlin
      Kosten

      Die Teilnahme ist kostenfrei.

      Patientenverfügung und Vorsorgevollmachten

      In Deutschland verfügt weniger als die Hälfte der über 65-Jährigen Menschen über eine Patientenverfügung. Für den häufig eintretenden Fall, dass Patienten krankheitsbedingt nicht mehr selbst in der Lage sind sich über ihren weiteren Behandlungsfortgang äußern zu können, gibt es aus juristischer Sicht diverse Möglichkeiten, die gewünschte medizinische Behandlung vorauszubestimmen.
      In diesem Vortrag wollen wir Ihnen zum einen die verschiedenen juristischen Begriffe wie Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Generalvollmacht, erläutern, da deren Einordnung in der Praxis weder für den Patienten noch für das Behandlungsteam oft einfach ist.
      Die Zuhörer erhalten wichtige Hinweise, welche Vorkehrungen sinnvoll getroffen werden müssen.

      Flyer als Download
      Termin
      Dozent:Carola Büning
      Datum:26. November 2019
      Beginn:18:30 Uhr
      Ende:19:30 Uhr
      Raum:Krankenhaus Waldfriede, Großer Saal
      Adresse:
      Haus A
      Argentinische Allee 40
      14163 Berlin
      Kosten

      Die Teilnahme ist kostenfrei.

      Divertikel des Dickdarms
      Zentrum für Darm- und Beckenbodenchirurgie (Koloproktologie)

      Divertikel sind eine Zivilisationserkrankung und bilden sich erst im Laufe des Lebens. In den westlichen Industrieländern sind ca. 50 Prozent der über 50-Jährigen davon betroffen. Divertikel werden durch eine ballaststoffarme Ernährung hervorgerufen. Die Folge ist ein fester Stuhl, der zu Verstopfung führen kann.

      Bei Obstipation wird der Dickdarm gezwungen, mehr Druck zum Ausscheiden des Stuhls aufzuwenden. Das verursacht Aussackungen in der Wand des Dickdarms, sogenannte Divertikel, die meistens ungefährlich sind. Führen sie jedoch zu einer Entzündung, ist diese oft mit heftigen Beschwerden verbunden. In seltenen Fällen kann es sogar zu lebensbedrohlichen Darmdurchbrüchen kommen.

      Wann eine Operation notwendig ist, erfahren Sie in unserem Vortrag.

      Flyer als Download
      Termin
      Dozent:Dr. med. Roland Scherer
      Datum:11. Dezember 2019
      Beginn:18:30 Uhr
      Ende:19:30 Uhr
      Raum:Krankenhaus Waldfriede, Großer Saal
      Adresse:
      Haus A
      Argentinische Allee 40
      14163 Berlin
      Kosten

      Die Teilnahme ist kostenfrei.