Zentrum für Darm- und Beckenbodenchirurgie

Sehr geehrte Patientin, 
sehr geehrter Patient,
 

insbesondere Erkrankungen am Enddarm sind mit hohem Leidensdruck verbunden. Viele Betroffene schieben den Gang zum Arzt dennoch auf die lange Bank. Wir möchten Sie ermutigen, sich unserem Team offen anzuvertrauen. Im „Zentrum für Darm- und Beckenbodenchirurgie“ sind erfahrene Spezialisten für Sie da. Sie erhalten hier eine individuell ausgerichtete Diagnose und Therapie auf der Basis neuester Verfahren. Selbstverständlich nehmen wir alle gebotene Rücksicht auf Ihr Schamgefühl und untersuchen Sie so behutsam wie möglich. Wenn Sie als Angehörige einen Rat brauchen, sprechen Sie uns bitte ebenfalls an.

Die Darmchirurgie (Koloproktologie) ist seit vielen Jahren ein überregionaler Schwerpunkt im Krankenhaus Waldfriede. Mit dem 2006 gegründeten „Zentrum für Darm- und Beckenbodenchirurgie“ konnten wir unsere Fachkompetenzen bündeln und unser Leistungsangebot erweitern. Heute gehört unser Zentrum, das Ärzte aus ganz Europa ausbildet, zu den größten seiner Art in Deutschland. Wir verfügen über modernste Verfahren zur Diagnostik und führen jährlich ca. 2200 koloproktologische Operationen durch. Sie reichen von der Krebstherapie bis zur Entfernung von Hämorrhoiden. 

Da Beschwerden im Enddarmbereich auch im Zusammenhang mit Harninkontinenz oder Vaginalvorfall auftreten können, bieten wir gemeinsam mit den Urogynäkologen am Krankenhaus eine fachübergreifende Diagnostik und Therapie an. 

Ihr Dr. med. Roland Scherer
Chefarzt Zentrum für Darm- und Beckenbodenchirurgie