Zentrum für Interdisziplinäre Intensivmedizin

Sehr geehrte Patientinnen, 
sehr geehrte Patienten,
 

die interdisziplinäre Intensivstation ist das Zentrum für die Akutbehandlung und postoperative Nachsorge kritisch Kranker. Es stehen ein differenziertes, zentrales Monitoring zur Überwachung von Atmung und Herz-Kreislauf-Parametern, eine spezialisierte medikamentöse Therapie, künstliche Ernährung sowie bei Bedarf eine maschinelle Beatmung auf invasivem und nichtinvasivem Wege zur Verfügung. 

Alle notwendigen apparativen Untersuchungsmethoden (Ultraschall der verschiedensten Organe, Endoskopie) sind vorhanden.

Notfälle können jederzeit in unserer Ersten Hilfe vorgestellt und bei überwachungsbedürftigem oder kritischem Zustand auf der Intensivstation aufgenommen werden. Unser Krankenhaus wird regelmäßig vom Rettungsdienst und Notarztwagen angefahren. Auch im operativen Bereich wird bei entsprechender Notwendigkeit nach ausgedehnten Eingriffen bzw. bei schweren Vorerkrankungen eine Intensivüberwachung bzw. –therapie durchgeführt. 

Indikationen für die Aufnahme auf der Intensivstation sind darüber hinaus z.B. lebensbedrohliche Herz- oder Kreislauferkrankungen wie Herzinfarkt oder Herzrhythmusstörungen, krisenhafte Blutdruckentgleisungen, aber auch schwere Infektionen, Stoffwechselentgleisungen (z.B. bei Diabetes mellitus), schwere Atemstörungen, Schlaganfälle oder komatöse Zustände. 

Erkrankungen im Rahmen der Schwangerschaft und Geburt können ebenfalls ein Grund für eine Verlegung auf die Intensivstation sein. 

Das Team der Intensivstation setzt sich aus erfahrenen Ärzten/innen aus der Inneren Medizin und der Anästhesie zusammen. Gerade diese interdisziplinäre Zusammenarbeit gewährleistet für unsere Patienten/innen eine umfassende Betreuung in einer für sie kritischen Gesundheitssituation. Genauso wichtig ist uns auch die mitfühlende und qualifizierte Pflege durch ein erfahrenes Team von Intensivschwestern und –pflegern. 

Ihre Dr. med. Jürgen Kluth
Chefarzt Anästhesie/Intensivmedizin/Schmerztherapie