Ein Hinweis zu Cookies & Datenschutz

Dieses Internet-Angebot speichert Informationen als Cookies (Textdateien) auf Ihrem Computer. Außerdem werden Webdienste anderer Anbieter wie Youtube und Google Maps eingebunden. Durch die Nutzung von www.krankenhaus-waldfriede.de erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unter Datenschutz können Sie die Einstellungen jederzeit anpassen und erhalten weitere Informationen.

 

Einstellungen

Wählen Sie, was sie zulassen möchten:

Diese Website wird...

    Diese Website wird nicht...

       
      ×
      Unser Gesundheitsnetzwerk in Steglitz-Zehlendorf

      Ausbildung Pflegefachfrau/-mann

      Die berufliche Pflegeausbildung besteht aus theoretischem und praktischem Unterricht und einer praktischen Ausbildung im Wechsel. Dabei bildet der Anteil der praktischen Ausbildung den Schwerpunkt.

      Unterricht

      Der Unterricht findet in unseren modernen Schulungsräumen in Berlin-Lichterfelde statt und hat einen Umfang von mindestens 2.100 Stunden über 3 Jahre verteilt. Die Unterrichtstunden verteilen sich auf die verschiedenen Themenbereiche:

      • Pflegeprozesse und Pflegediagnostik in akuten und dauerhaften Pflegesituationen verantwortlich planen, organisieren, gestalten, durchführen, steuern und evaluieren
      • Kommunikation und Beratung personen- und situationsorientiert gestalten
      • Intra- und interprofessionelles Handeln in unterschiedlichen systemischen Kontexten verantwortlich gestalten und mitgestalten
      • Das eigene Handeln auf der Grundlage von Gesetzen, Verordnungen und ethischen  Leitlinien reflektieren und begründen
      • Das eigene Handeln auf der Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen und berufsethischen Werthaltungen und Einstellungen reflektieren und begründen (160 Stunden)
      • Zur freien Verteilung (200 Stunden)

      Praktische Ausbildung

      Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 2.500 Stunden.

      Die praktische Ausbildung erfolgt zum Teil in der Einrichtung des Trägers der praktischen Ausbildung (z.B. Krankenhaus Waldfriede), aber auch in weiteren Einrichtungen, damit die Auszubildenden die verschiedenen Bereiche der Pflege kennenlernen.

      Wesentlicher Bestandteil der praktischen Ausbildung ist die Praxisanleitung im Umfang von mindestens 10 Prozent der Ausbildungszeit. Die Pflegeschule unterstützt die praktische Ausbildung mit der Praxisbegleitung.

      Die praktische Ausbildung gliedert sich in einen Orientierungseinsatz, in Pflichteinsätze, einen Vertiefungseinsatz sowie weitere Einsätze:

      • Orientierungseinsatz* beim Träger der praktischen Ausbildung
      • Pflichteinsätze in der
        • allgemeinen Akutpflege* in stationären Einrichtungen, z. B. im Krankenhaus
        • Langzeitpflege in stationären Einrichtungen, z. B. im Pflegeheim 
        • ambulanten Akut- und Langzeitpflege, z. B. bei einem ambulanten Pflegedienst 
      • Pflichteinsätze in speziellen Bereichen der
        • pädiatrischen Versorgung* , z. B.  Geburtsstation 
        • psychiatrischen Versorgung, z. B. in einer psychiatrischen Klinik 
      • weitere Einsätze z. B. Hospiz, Rehabilitation etc. 
      • Vertiefungseinsatz*, letzter Einsatz beim Träger der praktischen Ausbildung 

      * Die Einsätze erfolgen im Krankenhaus Waldfriede. Weitere Einsatzmöglichkeiten in der Langzeitpflege, ambulanten Pflege und Psychiatrie stehen in unserem Netzwerk und bei unseren Kooperationspartner zur Verfügung.