Unser Angebot

Kein Mensch hat für sich die Garantie, dass er Alkohol trinken kann, OHNE davon ABHÄNGIG zu werden. Gleiches gilt, wenn er Medikamente einnimmt, die auf das zentrale Nervensystem wirken. 

Es ist schwer, die eigene Abhängigkeit zu erkennen. Auch die uns nahestehenden Menschen bemerken ein entstandenes Alkoholproblem oft erst sehr spät. 

Wir möchten Ihnen aufzeigen, wie ALKOHOLABHÄNGIGKEIT aussehen kann und wie Sie eine Alkoholabhängigkeit überwinden können. Menschen, die von MEDIKAMENTEN, anderen Substanzen oder mehrfach abhängig sind, werden viele Parallelen finden. 

Der Gesprächskreis bietet Ihnen Hilfe an, um: 

  • die Krankheit zu erkennen und sich einzugestehen
  • sich für die eigene Genesung persönlich verantwortlich zu wissen
  • Voraussetzungen zu schaffen, die zur dauerhaften Abstinenz von Suchtmitteln führen
  • zu erkennen, wo primäre und sekundäre Persönlichkeitsdefizite bestehen und um sie abzubauen (dazu gehört die Überprüfung der Selbst- und Fremdwahrnehmung)
  • Störungen im sozialen Verhalten abzubauen und stabile Beziehungen herzustellen
  • Wege zu finden, OHNE SUCHTMITTEL Probleme zu lösen
  • neue Lebensinhalte und eine neue Sinngebung zu entdecken

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung!