Ein Hinweis zu Cookies & Datenschutz

Dieses Internet-Angebot speichert Informationen als Cookies (Textdateien) auf Ihrem Computer. Außerdem werden Webdienste anderer Anbieter wie Youtube und Google Maps eingebunden. Durch die Nutzung von www.krankenhaus-waldfriede.de erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unter Datenschutz können Sie die Einstellungen jederzeit anpassen und erhalten weitere Informationen.

 

Einstellungen

Wählen Sie, was sie zulassen möchten:

Diese Website wird...

    Diese Website wird nicht...

       
      ×
      Unser Gesundheitsnetzwerk in Steglitz-Zehlendorf

      Vorträge

      Arthrose im Gelenk

      Besonders an Handgelenk und Fingergelenken ist Arthrose im Alltag eine große Belastung! Früher war es üblich, die Schmerzen, Bewegungseinschränkungen oder unansehnlichen Fehlstellungen einfach hinzunehmen oder das Gelenk zu versteifen. Heute kann in modernen handchirurgischen Zentren in der Regel Schmerzfreiheit und eine Wiederherstellung der Bewegung erreicht werden. Die Therapie einer Arthrose reicht von der präventiv-spezifischen Übungsbehandlung über Medikamentengabe oder Injektion bis hin zur Operation. Bei fortgeschrittener Gelenkzerstörung ist endoprothetischer Ersatz möglich.

      Weiterführendes Patientenseminar "Arthrose"
      (Beginn: 07.03.19 mit vier vertiefenden Themenblöcken)
      Info & Anmeldung: persönlich im PrimaVita,
      telefonisch unter 030. 81 810-301, per Mail anmeldung@primavita-berlin.de

      Flyer als Download
      Termin
      Dozent:Dr. med. Martin Lautenbach
      Datum:20. Februar 2019
      Beginn:18:30 Uhr
      Ende:20:00 Uhr
      Raum:Krankenhaus Waldfriede, Großer Saal
      Adresse:
      Haus A
      Argentinische Allee 40
      14163 Berlin
      Kosten

      Die Teilnahme ist kostenfrei.

      Die OP der kleinen Schnitte - Minimal-invasive Fußchirurgie

      Die Technik der minimal-invasiven Fußchirurgie ist eine schonende Operationsmethode unter Zuhilfenahme modernster OP-Technik. Bei herkömmlichen operativen Verfahren ist der Eingriff in den Körper wesentlich massiver und aufwendiger. Die Folgen können starke Schwellungen und Schmerzen nach der OP sein. Im Gegensatz dazu kommen die Wundheilung und der Genesungsprozess bei der minimal-invasiven Methode in der Regel etwas rascher in Gang. Auch, weil auf große Schnitte verzichtet wird. Die Patienten können so schneller ihren den Alltag zurückkehren.

      Dennoch: Minimal-invasive Fußchirurgie ist anspruchsvoll und sollte nur von speziell geschulten Fußchirurgen durchgeführt werden.
      Dr. Andreas Kieselbach wird Ihnen im Rahmen des Vortrages die Möglichkeiten und Grenzen dieses Verfahrens aufzeigen.

      Flyer als Download
      Termin
      Dozent:Dr. med. Andreas Kieselbach
      Datum:20. März 2019
      Beginn:18:30 Uhr
      Ende:19:30 Uhr
      Raum:Krankenhaus Waldfriede, Großer Saal
      Adresse:
      Haus A
      Argentinische Allee 40
      14163 Berlin
      Kosten

      Die Teilnahme ist kostenfrei.


      Eine Übersicht aller Vorträge finden Sie unter Medizin Aktuell.